Programm 2006

change!

Lucia Dellefant

4. März 2006 bis 16. April 2006

Eröffnung am Freitag, den 3. März
um 19 Uhr im Kunstverein Rosenheim,
Einführung Dr. Heinz Schütz

Die Kunst von Lucia Dellefant ist demokratisch und lädt ihr Publikum zum Nachvollzug und oft auch zum Mitmachen ein. Der Mensch ist der alleinige Bezugspunkt ihrer Bilder und Objekte. Jede Arbeit beleuchtet Persönlichkeitskonzepte und Raumvorstellungen des Ich. Dellefant interessieren die Grundzüge und die Konstitution des Ich, sie hinterfragt auf witzig ironische Weise Inszenierungen und Bilder, die wir von uns entwerfen, wie wir durch Herkunft, Bildung oder Partnerschaften daran arbeiten. Nach diesen Parametern richtet sich der Raum, den wir für uns als Handlungsumfeld bestimmen. Dieses Wechselverhältnis von Menschen und Raum ist der Kern ihrer Arbeit. Ausgangspunkt dabei ist das Wort. Lucia Dellefant bedient sich Begriffen, ganzen Sätzen, Piktogrammen und Logoformen, die sie sowohl malerisch, skulptural als auch installativ umsetzt. In der Ausstellung change! zeigt Lucia Dellefant Malerei aus der Serie life-design und präsentiert die Arbeit „the award of change“. Ausgangspunkt der Serie life-design war eine in mehreren Städten ausgestellte große Installation einer dreiteiligen Sitzlandschaft, die aus den Buchstaben des Wortes „Ich“ bestand. Auf den Acrylarbeiten der Serie life-design finden sich scheinbar erkennbare Dinge, architektonisch anmutende Formen und Raum erzeugende Flächen, die zueinander in komplexen Zusammenhängen stehen, sich jedoch einer eindeutigen Aussage entziehen. Ausgehend von Piktogrammen und Logoformen bedient sich Lucia Dellefant einer vermeintlich allgemeingültigen Formensprache. Sie kreiert eine beziehungslose Oberfläche mit scheinbarem Inhalt, setzt das Bedürfnis, in Formen eine Gestalt wieder erkennen zu wollen, gezielt ein und nutzt das Bestreben zwischen Bild und Text einen Zusammenhang finden zu wollen ...vergebens. Die Künstlerin hinterfragt auf diese Weise medial bedingte Wahrnehmungsgewohnheiten, Bedürfnisse und Fähigkeiten.

Diesen Pressetext speichern


Bilder aus der Ausstellung


Power And Possessions

Change